Die Spielregeln von dem Seuchen-Quartett

Kategorie mit denen gespielt wird

  1. Größe des Erregers (der kleinste Erreger gewinnt)
  2. Inkubationszeit (die schnellste Inkubationszeit gewinnt)
  3. Letalität (die größte “Tödlichkeit” gewinnt)
  4. jährliche Infektionen (die größten Infektionszahlen gewinnen)
  5. Nachweis (der frühste Nachweis gewinnt)

Spielregeln

  • Die Karten werden gemischt, gleichmäßig verteilt und als Stapel so auf der Hand gehalten, dass jeder Spieler nur die oberste Karte sieht.
  • Der jüngste Spieler liest eine der Daten seiner Karte vor. Die Mitspieler nennen reihum ihre entsprechenden Daten. Wer den besten Wert der Kategorie hat, hat gewonnen und erhält die Karten der Mitspieler. Anschließend steckt er sie unter seinen Stapel.
    • Kann bei gleichen Werten kein Gewinner ermittelt werden, legen alle Spieler ihre oberste Karte in die Mitte und die betreffenden Spieler machen eine Stichrunde: Der Spieler, der zuvor schon angesagt hat, nennt einen Wert seiner nächsten Karte. Der Gewinner der Stichrunde erhält zusätzlich die in der Mitte liegenden Karten.
  • Wer nur noch drei oder weniger Karten hat, darf aus den verbliebenen Karten den jeweils besten Wert wählen und entscheiden, welche der Karten er abgibt.
  • Sieger ist, wer alle 32 Karten besitzt.
© Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (HG)Infektionskrankheiten, CC BY-NC-SA 3.0 DE

Bestellmöglichkeiten

Die Quarte-Spiele können unter weltquartett.de für jeweils 10€ bestellt werden.

Dieser Beitrag steht unter der Lizenz:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung