Hintergrundinformationen

Die Atomgröße

 Die Größe von Atomen

Du, wir, unsere Welt, unsere Galaxie, … alles besteht aus „unteilbaren“ Atomen.
Wie groß Atome sind, kann man am Beispiel eines Menschen gut darstellen:
Jedes Bild ist 10x kleiner als das Bild davor.
Wir beginnen mit einem Ausschnitt eines Mensch welcher 1m x 1m groß ist.

 Video “Powers of Ten with German translation”

Faktor 10

Atome

Rastertunnelmikroskopische Aufnahme einer Graphit-Oberfläche
Frank Trixler, Graphite ambient STM, CC 0

Da Atome unglaublich klein sind, kann man einzelne Atome nicht anfassen oder sehen.
Selbst mit dem genausten Mikroskop der Welt (einem Rastertunnelmikroskops), kann man höchstens die Oberfläche von Atomen abtasten und dann ihr Aussehen berechnen.

Wirklich gesehen hat ein Atom noch kein Mensch auf der Welt.
Erst sehr viele Atome zusammen sind für uns sichtbar.

Atom-Modelle

Weil man die Atome nicht sehen kann, arbeiten wir in der Chemie mit Modellen bzw. Vorstellungen von Atomen. Erst mit Hilfe von Modellen können wir uns erklären, warum und wie Stoffe miteinander reagieren.

Merke: Es gibt kein “richtiges” Atommodell, und es gibt auch kein “bestes” Atommodell! Es gibt „genauere“ und „ungenauere“ Atommodelle. Und welches davon das „beste“ ist hängt von der Fragestellung ab, also was damit erklärt werden soll.

Um die verschiedenen Atommodell, ihre Aussagen und ihre Geschichte wird es in dieser Unterrichtseinheit . Denn schon der Naturforscher und Philosoph “Demokit” 300 Jahre vor Christus entwickelte ein einfaches aber immer noch weitgehend richtiges Atommodell.

 “musstewissen Chemie” zu den Größen von Atomen (gekürzt)

Die Größe von Atomen berechnen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung